“Für mich ist das Wöllstädter Weinfest Quality-Time“

13.09.2019

Den Startschuss zu der diesjährigen Weinfest-Saison eröffnete der Wöllstädter Wein- und Kulturverein auf dem Gelände der Kleintierzüchter in Nieder-Wöllstadt. Das Fest war dank sommerlichem Wetter erneut gut besucht. Nicht nur Wöllstädterinnen und Wöllstädter schätzen den Jahreshöhepunkt des jungen Vereins. „Für mich ist das Wöllstädter Weinfest vom WKV Quality-Time. Ich komme jedes Jahr.“, sagte eine Besucherin. Bis in die späten Abendstunden wurde ausgiebig gefeiert und gelacht. Für Stimmung sorgte DJ Mo, der für alle Generationen Musik mitgebracht hatte.

„An der Getränketheke war für jeden etwas dabei. Wir hatten wieder eine große Auswahl an Qualitätsweinen“, sagte die 2. Vorsitzende Anna Siemund. Der Vereinsvorstand hat im Vorfeld wieder leckere Weine von Winzern aus ganz Deutschland ausgewählt. Von Württemberg über Franken, die Pfalz und den Rheingau bis zur Hessischen Bergstraße. Für Leute, die keine großen Weinliebhaber sind, gab es wie immer Alternativen an der Cocktailbar wie zum Beispiel Tinto de Verano, den „Fremdgänger“ oder prickelnden Sekt. Der Erlös aus dem Essensstand wurde für einen guten Zweck gespendet.

Der 1. Vorsitzende Sebastian Briel begrüßte in einer kurzen Rede die zahlreichen Gäste und bedankte sich bei den vielen Helferinnen und Helfern. Der Höhepunkt des Abends war die Inthronisierung der Wöllstädter Weinkönigin. Zum zweiten Mal wurde Melanie I., mit bürgerlichem Namen Melanie Sterzing, vom Vorstand zur höchsten Repräsentantin des Vereins gewählt. Für den Abend wurde sie von Vereinsmitglied und Friseur-Meister Thomas Korff gestylt. Sie bedankte sich für das Vertrauen und freute sich auf ein ereignisreiches kommendes Vereinsjahr. “Auch in den nächsten Monaten wird den Mitgliedern des Wein- und Kulturvereins ein abwechslungsreiches Programm angeboten.”, freut sich Weinkönigin Melanie I.