Gemeinsames Projekt: Einweihung des barrierefreien Zugangs auf der Anlage „Bei den Hasen“ in Wöllstadt

Gemeinsames Projekt: Einweihung des barrierefreien Zugangs auf der Anlage „Bei den Hasen“ in Wöllstadt

Mit großer Freude und Stolz auf das gemeinsam Geleistete haben der Kleintierzuchtverein, der Turnverein und der Wein- und Kulturverein den neuen barrierefreien Zugang auf der Anlage „Bei den Hasen“ eingeweiht. Das ambitionierte Projekt, mit einer Förderung von 5.000 € vom Land Hessen unterstützt, erforderte ein Gesamtinvestment von etwa 18.000 € durch die drei Vereine.

Zur feierlichen Einweihung der neu gepflasterten Zuwegung durfte die Gemeinde hochrangigen Besuch begrüßen. Die Hessische Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, Lucia Puttrich, würdigte das Engagement der örtlichen Vereine und unterstrich die Bedeutung von solchen Projekten für das positive Gemeinschaftsgefühl.

An der Veranstaltung nahmen auch Bürgermeister Adrian Roskini, sein Stellvertreter Markus Schütz und der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Jürgen Ristau, teil. Winfried Lang vom Kleintierzuchtverein führte die Anwesenden durch die Entstehung des Projektes und dankte der Hessischen Landesregierung für ihre großzügige Unterstützung. „Wir sind wirklich ein starkes Dorf. Die drei Vereine arbeiten hervorragend zusammen und es ist ein tolles Ergebnis dabei
herausgekommen“, so Lang

Sebastian Briel, der 1. Vorsitzende des Wein- und Kulturvereins, richtete seinen Dank an alle Mitwirkenden und insbesondere an die Vereinsmitglieder Martin Ebeling und Christoph Winkler. „Dank des ehrenamtlichen Engagements, insbesondere die tatkräftige Unterstützung durch der Vereinsmitglieder sowie die großzügige Unterstützung durch das Land konnte dieses
Projekt realisiert werden“, sagte Briel, der zudem Winfried Lang als Projektleiter für seine vorbildliche Koordination und Kontrolle der Arbeiten lobte.

Staatsministerin Puttrich hob die positiven Aspekte des Projekts hervor und würdigte das Engagement der Wöllstädter Gemeinschaft. Sie lobte die Zusammenarbeit der Vereine und betonte die Bedeutung von Projekten wie diesem, die durch ehrenamtliches Engagement das Gemeinwohl fördern. „Es gibt manchmal so viel Negatives, da ist es ein wunderbares Beispiel, dass hier zusammen angepackt wurde und etwas tolles erreicht wurde. Vielen Dank für Ihr Engagement!“, sagte Lucia Puttrich.

Das Projekt wurde im Rahmen des Förderprogramms „Starkes Dorf“ umgesetzt, das ehrenamtliche Dorfverschönerungen unterstützt. Die Vereine dankten der Ministerin für die Fördermittel und hoben die positiven Auswirkungen des barrierefreien Zugangs auf die gesamte Gemeinde hervor.

Bürgermeister Roskini unterstrich die gute Zusammenarbeit und freute sich darüber, dass die Gemeinde keine Kosten für das Projekt tragen musste. Der neue barrierefreie Zugang ermöglicht es nun, die Anlage von Burgweg aus ohne Hindernisse zu betreten, und stellt eine Verbesserung für Menschen mit eingeschränkter Mobilität dar.

Abschließend betonte Anna Siemund, die 2. Vorsitzende des Wein- und Kulturvereins, die Dankbarkeit für die erfolgreiche Kooperation zwischen den Vereinen auf der Anlage. Das gemeinsame Projekt zeigt eindrucksvoll, wie durch Zusammenarbeit und Engagement ein positiver Beitrag für die gesamte Gemeinde geleistet werden kann.

Vorstand erarbeitet sich in einem Workshop eine neue Arbeitsgrundlage

Vorstand erarbeitet sich in einem Workshop eine neue Arbeitsgrundlage

Ein intensiver 4-teiliger Trello-Schulungsmarathon liegt hinter uns! 🎓🏃
Fast 10,5 Stunden hinweg tauchten wir in die Welt der Aufgabenmatrix unseres Vereins, gestalteten unser künftiges Ablagesystem und erkundeten den Aufbau von #Trello als effektives Kommunikationstool innerhalb des Vorstands 👩‍💻👨‍💻

Unter der fachkundigen Anleitung von Falk Golinsky haben wir nicht nur über den Tellerrand geschaut und die Theorie verinnerlicht, sondern auch in Praxisbeispielen das Gelernte vertieft 👨‍🏫💡

Die Atmosphäre war – trotz räumlicher Entfernung – fantastisch! Keine Zurückhaltung, viele Fragen und rege Diskussionen. 🗣️
So entstand nicht nur ein lehrreicher Kurs, sondern auch eine Gemeinschaft, die sich unterstützte und gegenseitig inspirierte 💬💭

Ein herzliches Dankeschön an Falk 🙌

Jetzt sind wir bereit, unsere Trello-Kenntnisse in die Praxis umzusetzen und unsere Teamarbeit auf ein neues Level zu heben. 🚀

#TrelloSchulung #TeamBuilding #LearningJourney #wkvino #wkv #webinar

Gemeinschaftsprojekt für einen barrierefreien Zugang – Erfolgreicher Arbeitseinsatz

Gemeinschaftsprojekt für einen barrierefreien Zugang – Erfolgreicher Arbeitseinsatz

Bei der Anlage der Kleintierzüchter fand gestern der zweite Arbeitseinsatz für das gemeinsame Pflasterprojekt des WKV, des Kleintierzuchtvereins und des Turnvereins statt. Die Vereinsmitglieder packten erneut tatkräftig an, um die Fläche für den zukünftigen barrierefreien Zugang zur Anlage vorzubereiten.

10 Vereinsmitglieder unterstützten gestern beim Auskoffern der Fläche und verteilten die Erde auf dem Gelände. Bereits am vergangenen Samstag waren sogar 12 engagierten Helferinnen und Helfer auf der Anlage – was für eine Teamarbeit.

Das Vorstandsmitglied für Baufragen Martin Ebeling äußerte sich zufrieden: „Unser Arbeitseinsatz hat gut geklappt. Ein großes Dankeschön geht an Christoph Winkler, der uns tatkräftig unterstützt hat.“

In der kommenden Woche steht die Auffüllung der Fläche mit Schotter und Splitt auf dem Programm. Bei günstigem Wetter besteht die Aussicht, dass Ende November mit dem Pflastern extra Öko-Pflastersteinen begonnen werden kann.

Im nächsten Jahr planen die drei Vereine die Errichtung eines Abenteuerhügels für Kinder auf der Anlage. Eine tolle Idee von dem Kleintierzuchtverein. „Das aktuelle Projekt auf der Anlage hat mal wieder gezeigt, dass die Zusammenarbeit mit den Kleintierzüchtern herausragend ist!“, sagte die 2. Vorsitzende Anna Siemund.

Das Pflasterprojekt wird im Rahmen des Förderprogramms „Starkes Dorf – wir machen mit“ vom Land Hessen unterstützt. Es zielt darauf ab, den Zugang zur Anlage barrierefrei zu gestalten. Der 1. Vorsitzende Sebastian Briel richtet seinen Dank an die Hessische Staatskanzlei für die finanzielle Unterstützung. „Danke auch an die Helferinnen und Helfer, die sich ehrenamtlich eingebracht haben. Gemeinsam schaffen wir einen Ort der Begegnung für die ganze Gemeinde.“, so Briel.

Bald gibt es die WKV-Vereinsapp

Bald gibt es die WKV-Vereinsapp

„Campai“ ist unsere neue Verwaltungssoftware. Ein Teil ist auch eine Vereinsapp für die interne Kommunikation von Gruppen, Teams und Mitgliedern. 🤝

Dank Jana & Marco wurde uns in einem 3-teiligen Webinar gezeigt, wie man die Software/App richtig nutzt, um die interne Kommunikation und die Koordination der Mitglieder unseres Vereins auf das nächste Level hebt. 💪📈

Schluss mit WhatsApp und Co. – datenschutzsicher und in Echtzeit mit unserem Verein kommunizieren. 🔒🗣️
Nähere Infos folgen, damit auch DU spielendleicht mit der Campai-App interagieren kannst. 🫵🤩

Volksbank Mittelhessen unterstützt WKV mit 250 €

Volksbank Mittelhessen unterstützt WKV mit 250 €

Gute Nachrichten für den Wein- und Kulturverein Wöllstadt e. V.: Der Verein hat beim Förderwettbewerb „Projekte für Jung und Alt.“ der Volksbank Mittelhessen 250 Euro gewonnen.

Insgesamt hat die Volksbank Mittelhessen 70.000 Euro ausgeschüttet. Bewerben konnten sich Vereine und Initiativen, die sich in besonderer Weise sehr für Seniorinnen und Senioren engagieren. Eine Jury hat die besten Einreichungen prämiert.

Stammtisch für „Best-Ager“

Dazu gehört auch das Projekt des WKV. „Wir wollen in unserem Verein ein Angeot schaffen, insbesondere für Mitglieder in den besten Jahren“, sagte der Mitgliederreferent Nico Eberhardt. Menschen kurz vor der Rente oder in den ersten Jahren nach dem Renteneintritt, suchen ein Beschäftigung, Kontakt und Geselligkeit. Im Wein- und Kulturverein soll für „Best-Ager“ ein regelmäßigen Stammtisch etabliert werden. „Hier sind natürlih auch potenzielle Neumitglieder, die noch nicht Mitglied sind, herzlich willkommen“, sagte die Schriftführerin Melanie Sterzing.

Vielen herzlichen Dank 💜💚

„Das Geld können wir sehr gut gebrauchen. Wir freuen uns sehr, dass die Volksbank Mittelhessen unser Engagement so kräftig unterstützt“, freute sich der 1. Vorsitzende Sebastian Briel.

Der Wein- und Kulturverein Wöllstadt besteht seit 2007. „Themen in unserem Verein sind Wein und Kultur. Im Bereich des Weins machen wir Seminare, Weinproben, Austausch mit Winzern, Ausflüge in Weinbaugebiete sowie einmal im Jahr unserer Wöllstädter Weinfest. Im Bereich Kultur wollen wir das kulturelle Angebot in Wöllstadt vergrößern“, erklärte Weinkönigin Selina I.

Engagement der Volksbank Mittelhessen für die Region

Mit dem Förderwettbewerb unterstützt die Volksbank Mittelhessen Vereine, die mit ihrer Arbeit die Region bereichern. Denn mit ihrem ehrenamtlichen Engagement sind Vereine und soziale Initiativen unverzichtbar für das gesellschaftliche Zusammenleben. Sie machen Freizeitangebote, halten die Menschen in Bewegung, gestalten und pflegen Spielplätze und Parks, bieten Hilfe für Menschen in Not.

Die Volksbank Mittelhessen übernimmt Verantwortung für die Region und fördert zahlreiche regionale Initiativen, Vereine sowie soziale und gemeinnützige Einrichtungen durch finanzielle Fördermaßnahmen. Diese Förderung erfolgt über die regelmäßige Ausschreibung von Förderwettbewerben, bei denen Projekte und Ideen einreicht werden können. Im Jahr 2022 hat die Volksbank Mittelhessen Fördermittel in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro vergeben. Eine Übersicht inkl. der jeweiligen Teilnahmebedingungen zu allen aktuellen Wettbewerben steht unter vbmh.de/engagement zur Verfügung.